Healthy Food Diary # 1

by - 07:49:00




Hey ihr Lieben :)

Hier kommt mal wieder ein Post zu meiner Ernährung, und zwar mein erstes Food Diary! ♥︎

Hier (*klick*) findet ihr einen ganzen Post, wie ich zu der gesünderen Ernährungseinstellung und allgemein zu einem "sportlicheren Leben" gekommen bin. Hier (*klick*) findet ihr einen Post wie ich meine Ernährung zusammengesetzt habe (also worauf ich Morgens - mittags - abends achte. Und hier (*klick*) findet ihr ein Food Diary ähnlichen Post von letzter Woche :)

Ich habe letzte Woche versucht so oft wie Möglich mein Essen zu fotografieren (ihr glaubt gar nicht wie schnell man das vergisst ^-^) Ich hoffe, dass es nicht zuuu unappetitlich aussieht, denn bei dem Winterlicht ist es sehr schwer ein paar gute Fotos hinzubekommen ;)

Ich bin diese Woche dabei ein Food Diary in Videoform zu drehen, freut euch also schonmal darauf xD

In der Schule esse ich, wenn ich 6 Stunden habe, also normal zum Mittag zu Hause bin, 3 Äpfel. Wenn ich bei 8 Stunden um 16 Uhr nach Hause komme nehme ich noch etwas anderes mit (Banane, viele Weintrauben...) Wenn ich aber 10 Stunden habe (ca. 17 Uhr zu hause oder nach Fitness 19 Uhr) versuche ich am Vortag noch etwas leckeres vorzukochen (Milchreis, Nudelsalat, Couscous Salat). Diese Woche hatte ich keine Zeit, sodass ich mir ein Oatmeal mitgenommen habe :D

Ich trinke in der Woche pro Tag normalerweise mindestens 3 Liter stilles Wasser und mehrere Tassen schwarzen Tee mit Milch (2,5% Fett). Manchmal auch einen Smoothie (gekauft ohne zusätzlichen Zucker oder selbst gemachten <3). Saft oder Softdrinks sind unter der Woche gar nicht drin. 

Wenn ich etwas zusätzlich süße (z.B. Joghurt oder Quark), was auch manchmal - aber nicht immer - vorkommt, nehme ich dazu flüssigen Süßstoff. Ist zwar irgendwie pure Chemie aber das finde ich nicht schlimm. Eine gesündere Variante (aber nicht kalorienfrei) ist Honig oder Agavendicksaft (vegan). Andere Alternativen zu Zucker sind "Xucker" oder Stevia.

Montag
Am Montag gab es Morgens wie immer ein Oatmeal aus 80g zarten Haferflocken, 250ml Milch, einer Banane und einem halben Apfel.

Mittags gab es eine Roulade, zwei Semmelknödel und Karotten.

Abends habe ich einen Salat aus Feldsalat, Tomaten, Thunfisch, Fetakäse, Gurke, Avocado und Frühlingszwiebeln gemacht. Das Dressing ist aus Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer und Senf.
Weil ich noch etwas fruchtiges essen wollte, habe ich noch ca. 250 g Joghurt (2,5% oder 0,1% Fett) mit restlichen, aufgewärmten TK Himbeeren und roten Weintrauben gemacht.

Dienstag (10 Stunden)
 Morgens gab es wieder ein Oatmeal (das gleiche wie immer xD) 

In der Schule - es war ein 10 Stunden Tag (Bild 1), gab es neben den normalen Snacks (s.o.) ein Oatmeal aus 70g Haferflocken einer Banane und roten Weintrauben.
Außerdem habe ich einen gekauften grünen Smoothie ausprobiert... Er riecht schlechter als er schmeckt - aber schmecken tut er mir auch überhaupt nicht. Ich glaube grüne Smoothies sollte man lieber selbst machen damit sie gut schmecken. Oder kennt ihr einen gekauften grünen Smoothie der lecker schmeckt?

 Nach der Schule war ich direkt noch im Fitness und danach habe ich abends noch Hühnchen mit Bohnen und Joghurt mit Zimt und roten Weintrauben gegessen (das Bild ist echt das am gruselig aussehensde :D)

Mittwoch (8 Stunden)
Hier seht ihr endlich ein Bild von dem Oatmeal. Wie gesagt - das Licht morgens ist exzellent

Mittags gab es Thinfisch und Brokkoli. Danach habe ich aber noch Joghurt mit einer Banane gegessen.

Abends habe ich 250g Magerquark mit 100g körnigem Frischkäse (sehr gute, fettarme Eiweißquelle) gegessen und dazu eine Kaki und ein paar rote Weintrauben.

Donnerstag
 Hier ist abends eine große Lücke und ich weiß wirklich nicht was ich gegessen habe :D Ist ja auch schon eine Weile her ...

Morgens gab es wie gewohnt mein Oatmeal und mittags Milchreis (eins meiner Lieblingsessen) mit Apfelmus aus Äpfeln aus unserem Garten und Zimt.

Freitag
Endlich mal ein ganzer Tag ohne Lücken :) Denkt an die Snacks in der Schule die oben stehen :D Ganz ehrlich - wenn ich in der Schule nichts essen würde, würde ich es nicht mehr lebend nach Hause schaffen xD

Morgens ein Oatmeal

Mittags habe ich mir Grießbrei gemacht. Eigentlich typische Babynahrung, oder ? Aber ich liebe Grießbrei :D Dazu habe ich eine Banane und Weintrauben gegessen. 

Als Nachmittags - Snack habe ich 250 g Joghurt (0,1% Fett/ 100g) mit roten Weintrauben, ein paar Nüssen und Chiasamen (reich an Omega 3 Fettsäuren, Nährstoffen & Antioxidanten) gegessen.

Abends gab es - wie so oft - 250g Magerquark mit 100g körnigem Frischkäse und aufgewärmten TK Früchten und ein paar frischen roten Weintrauben.

Samstag
Morgens ein Oatmeal (endlich mal ein schönes Foto, weil es schon 10 Uhr war :D )  

Mittags gab es super leckere Ofenkartoffeln (Kartoffeln klein schneiden. Salz, Pfeffer, Paprika, Chillipulver und etwas Olivenöl. Ofen bei ca. 200 Grad Celsius) mit Erbsen und einem Minutenstake (Schwein)

Mein Nachmittags - Snack (diesmal sehr liebevoll direkt im Joghurtbecher angerichtet) mit einer Banane, roten Weintrauben und Chiasamen.

Abends war ich auf einem Geburtstag und habe seit langem wieder Tiefkühlpizza gegessen :O (das letzte Mal davor war im November) Hot-Sog und Hawaii Geschmack. War ganz okay, aber ich habe es mir so abgewöhnt TK Pizza zu essen & selbstgemachte schmeckt einfach besser :)

Sonntag
Leider auch wieder mit Lücken...
Morgens war mein geliebtes Oatmeal dran. Danach war ich im Fitness und habe meinen neuen Trainingsplan das erste Mal gemacht *_* und danach noch 30 Minuten gelaufen (4,3 km und ich war SO fertig :D) Ich glaube, dass ich 4-5 Liter an dem Tag getrunken habe... Ich weiß nicht ob das unbedingt so gut ist aber ich hatte einfach mega durst :D

Mittags gab es die Reste von Samstag (Ofenkartoffeln und Minutenstake) und über den Nachmittag habe ich gleich zwei Mal Joghurt gegessen. Einmal das auf dem Foto (Banane, Weintrauben und Chiasamen) und danach noch mit einer Banane und gepufften Amaranth.

Abends habe ich versucht eine low carb Pizza mit "Oopsie Brötchen" Teig (Quark, Eier) zu machen. Als Brötchen mag ich die aber als Pizza kann ich sie nicht empfehlen. Mir ist voll schlecht davon geworden... Aber man muss es ja mal ausprobieren. Sonst liebe ich Thunfisch Pizza <3 Ich verstehe gar nicht, warum so viele ihn nicht mögen :/


Hier noch ein Paar random Bilder, damit das Ende nicht so Textlästig ist :D Das Foto ganz rechts habe ich Samstag auf IG (@sophia_bu) veröffentlicht. Ich habe lange überlegt ob ich es veröffentlichen soll, aber ich finde solche Veränderungsbilder selbst sehr motivierend und möchte euch zeigen, dass Ernährung in Zusammenhang mit Sport sehr viel bringt und sehr wichtig ist.

Welche Beiträge wünscht ihr euch zu Food und Fitness von mir? Welche Videos?

Xoxo, Sophia


You May Also Like

2 Kommentare

  1. Ich finde das ist echt ein mega coller Post, ich mag Food Diarys sowieso mega gerne.!
    http://my-world-behind-the-lense.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Follow me on Instagram